Späte Erkenntnis eines Esels

Ein Esel steht im Sonnenschein

im Frühling, nach dem kalten Winter,

er döst mit trägen Äugelein,

ein Traum schwebt bald dahinter.

 

Er sieht ein Langohr auf der Weide,

die Sonne krault sein graues Fell,

<Komisch!> denkt er, mir kommt dies Kleide

so bekannt vor, wie ein Model …

 

Da weiss er’s plötzlich: von sich selbst!

<Potz-Blitz> I-A-t er laut und heiser,

dass Du Gedanke zu mir fällst,

macht mich um vieles, vieles weiser!

 

Denn es ist nur ein kleiner Hauf’,

der wohl weiß ein Esel zu sein,

das muss sogleich ich schreiben auf,

im Frühling, im Sonnenschein.

 

Esel, die schreiben sind selten,

der Buchstabe, da drückte der Schuh

und die, die es lesen können schelten,

denn der wahre Esel, der bist Du!

Über den Autor

Shark Mule
Shark Mule

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Shark Mule Von Shark Mule

Beiträge