Die Krönung

Rollt der Apfel der Zeit hinauf
zur Meeresgischt über dem Hügelkamm
und erlischt das Taglicht bei Nacht,
wie das Wasser über dem Feuer,
dann sind die Zeiten des Königs ein Kindheitstraum
in die windigen Tiefen der geöffneten Iris hinein.
Und wenn dort das Herz ist getragen,
wie eine Möwe über dem Ozean,
dann ist der wahre König dem Kinde nah.

Über den Autor

Lebensringer
Lebensringer

Mal Dichter, mal Denker, mal Marketingfuzzi, der am liebsten als radelnder "Lost Boy" auf Abenteuerreisen geht.

"Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang."

[Rainer Maria Rilke]

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lebensringer Von Lebensringer

Beiträge