Weeping Willow

​Was kümmern mich die Tage über leerem Blatt Papier, wenn golden das Leben in den Augen strahlt und grün der Grund des Atems die Welt des Seins begrüßt?

Was braucht es uns an diesen hellen Tagen, an denen Lichterspiele Wolken, Wellen, Land bezeichnen, wo das Rot des Morgens sich ins Gelbtürkis des Tags zu Abendrot umfließt?

Bin ich Dichter, um schreibend zu umranden, wenn Schönheit sich den Weg zum Inneren bahnt. Wo bleibt der Schmerz, der Bitterklang – darf er denn fehlen?

Ist es mir just Antwort, im Sturm der Gezeiten hier unter den Fängen einer Weeping Willow zu liegen und im Windesrauschen traurig zu verstummen.

Über den Autor

Lebensringer
Lebensringer

Mal Dichter, mal Denker, mal Marketingfuzzi, der am liebsten als radelnder "Lost Boy" auf Abenteuerreisen geht.

"Ich lebe mein Leben in wachsenden Ringen,
die sich über die Dinge ziehn.
Ich werde den letzten vielleicht nicht vollbringen,
aber versuchen will ich ihn.

Ich kreise um Gott, um den uralten Turm,
und ich kreise jahrtausendelang;
und ich weiß noch nicht: bin ich ein Falke, ein Sturm
oder ein großer Gesang."

[Rainer Maria Rilke]

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Lebensringer Von Lebensringer

Beiträge