Ich töricht’ Ding

Das Herz ist wie ein Schmetterling,

beim ersten Treffen flogs dahin

zu Dir! Ich töricht’ Ding!

Zu Dir! Ich töricht’ Ding!

 

Die Liebe ist schön, oh Liebe sing’!

Mein Herz es jauchzt und sprang so frei

zu Dir! Ich töricht’ Ding!

Zu Dir! Ich töricht’ Ding!

 

Die Sonne strahlt hell, welch ein Frühling,

wie Blüten am Zweige, mein Herze hängt

an Dir! Ich töricht’ Ding!

An Dir! Ich töricht’ Ding!

 

Oh schau’ mein Glück, oh schau’ Liebling!

Ich bringe Rosen, rot wie Blut,

für Dich! Ich töricht’ Ding!

Für Dich! Ich töricht’ Ding!

 

Nun gingst Du einfach wieder fort,

verliest mich ohn’ ein böses Wort;

oh nein! Ich töricht’ Ding!

Oh nein! Ich töricht’ Ding!

 

Ich kann und mag es glauben nicht,

die Welt ist öd’ und fürchterlich;

weg’ Dir! Ich töricht’ Ding!

Weg’ Dir! Ich töricht’ Ding!

 

Die Hoffnung schwindet Tag zu Tag

Verlor mein Herz, mein Leid ich klag’,

an Dich! Ich töricht’ Ding!

An Dich! Ich töricht’ Ding!

 

Liebeskummer nimmt meine Hand

Und führt mich oft zum weißen Strand;

oh weh! Ich töricht’ Ding!

Oh weh! Ich töricht’ Ding!

 

Die Liebe springt ins Wasser tief,

ich folge dem Geiste, der mich rief;

oh ja! Ich töricht’ Ding!

Oh ja! Ich töricht’ Ding!

Über den Autor

Shark Mule
Shark Mule

1 Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  • Das Bemerkenswerte ist, dass am Schluss die Liebe den Mann/Frau an die Hand nimmt und mit ihr/ihm ins Wasser geht. Er wäre falsch zu sagen, dass der Mann/Frau sich selbst umgebracht hätte. Thats the power of love.

Shark Mule Von Shark Mule

Beiträge